von der köchin zur diätologin

 

Das Thema Ernährung hat mich schon meine Schulzeit hindurch begleitet.

Ich wusste bereits früh, dass mein Beruf etwas mit "Ernährung" zu tun haben sollte  - welchen Beruf ich schlussendlich einmal erlerne und ausübe, sollte sich erst nach und nach herausstellen.

 

Begonnen hat alles mit meiner Leidenschaft für's Kochen und Backen -

ich entschied mich eine Hotelfachschule zu besuchen.

Gesagt getan - nach 3 Jahren hatte ich meinen Abschluss in der Tasche und wusste, dass der Weg erst begonnen hatte.

 

Ich absolvierte berufsbegleitend die Berufsreifeprüfung und hatte "Ernährung und Lebensmitteltechnologie" als Fachbereich. Spätestens von da an wusste ich, dass Ernährung so faszinierend und vielseitig sein konnte, dass ich es von Grund auf lernen und verstehen wollte. Matura-Abschluss in der Tasche - doch was studieren ?!!

Ernährungswissenschaften oder Diätologie ?! Ich entschied mich aufgrund der medizinischen Ausbildung sowie der Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen für das Studium der Diätologie.

 

Eine Entscheidung, die ich bis heute noch keinen Tag bereut habe - im Gegenteil, ich habe meinen Traumberuf gefunden und sehe meinen Beruf als Berufung an...

Kochen und Backen tue ich noch immer für mein Leben gern und kann es wunderbar mit meinen Beruf als Diätologin verbinden :-)

 

Besonders stolz bin ich, dass ich seit Oktober 2019 am BFI Linz im Rahmen der Berufsreifeprüfung/Lehre mit Matura den Fachbereich "Ernährung und Lebensmittel-Technologie" unterrichte - und das 7 Jahre nachdem ich selbst diesen Kurs im Rahmen der Berufsreifeprüfung absolviert habe.

 

Privat bin ich seit 2012 glücklich in einer Beziehung und seit 12.09.2020 verheiratet :-)